Über uns

Die Erfindung des Viertakt – Gasmotors mit verdichteter Ladung wird Nikolaus Otto im Jahre 1876 zugeschrieben, nachdem Christian Reithmann bereits 1873 eine ähnliche Maschine vorgestellt hatte.

Neben vielen anderen peripheren Einrichtungen ist ein starker und stabiler Zündfunke maßgeblich für die zuverlässige Arbeit einer solchen Verbrennungskraftmaschine. Er leitet den eigentlichen Arbeitstakt ein, der dann für die entsprechende Bewegung des Motors und der anzutreibenden Einrichtungen sorgt. Die Entwicklung des ersten Hochspannungsmagnetzünders gelang Arnold Zähringer, Mechaniker bei einer 1886 gegründeten Robert Bosch Werkstätte für Feinmechanik und Elektrotechnik im Jahre 1896. (Deutsches Reichspatent 99399)

Er wurde ab 1898 erfolgreich in Serie produziert, verkauft und fortwährend verbessert.

Bis in die dreißiger Jahre galt er als Nonplusultra in allen Motorrädern und Automobilen. Erst in den zwanziger Jahren begann sich nach und nach die moderne Batteriezündung durchzusetzen. Wir verstehen die bei uns gezeigte Sammlung ähnlicher Weise als Initialzündung für das Interesse an der Fahrzeuggeschichte. Kaum eine andere Erfindung hat das Leben der Menschen derart umfassend beeinflusst und ihnen ein solches Maß an Freiheit durch individuelle Fortbewegungsmöglichkeiten gegeben, wie die des Motorrades und des Automobils.

Wir wünschen uns, wie ein Magnet für diejenigen zu wirken, die mehr über diesen historischen Entwicklungsprozess erfahren möchten – eben wie ein Zündmagnet.

Kaum jemand ist jedoch in der Lage alle Facetten dieses umfangreichen, weltweiten Entwicklungsweges zu dokumentieren. Deshalb konzentrieren wir uns mit unseren Fahrzeugen und dem Archiv auf die folgenden Themen:

  • Das Motorrad als der deutsche Sonderweg in der Mobilisierung des Volkes, hier insbesondere sächsische Fabrikate und Unikate aus Deutschland, die konstruktiv einmalig aber nicht unbedingt wirtschaftlich erfolgreich waren
  • Die sächsische Auto Union, in den Jahren ihres Bestehens, zum zweitgrößten deutschen Automobilhersteller aufgestiegen, sowie deren Konzernmarke DKW als weltgrößter Motorradhersteller
  • Kein modernes Motorrad und Automobil kann sich ohne den Vorrat an Antriebsenergie bewegen. Deshalb interessiert uns zum dritten die sächsisch – anhaltinische Benzinherstellung unter dem Namen Leuna
  • Letztendlich erhalten Sie bei uns einige mit unserer Heimatstadt Wurzen verbundener, nicht ausschließlich fahrzeugtechnischer, historischer Informationen.